Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart



Kunst-Kreativtherapie.de

Neue bunte Wege aus der Lebenskrise

Mein Blog

Blog

Chaos-Praxisbeispiel

Posted on July 18, 2012 at 5:01 AM Comments comments (0)
Chaos- Trennung - Praxisbeispiel in der KunsttherapieKlientin Anfang 20, Trennung vom Freund.
Die junge Frau beschreibt ihr Bild als "Chaos." Ihre bunte Haribowelt sei zerbrochen. Sie ist in ihren Grundfesten erschüttert und hat das Gefühl im Chaos, dem großen Sprung in der Mitte des Bildes zu versinken. Solche tiefen schwarzen Risse, Einschnitte und bedrohlich wirkende Bilder sind höchst alamierend und sollten unbedingt ernst genommen werden! Bei diesem Bild ist der in der Mitte gezeichnete kräftige Baum ein Zeichen, dass die Klientin zwar stark erschüttert ist, aber gut verwurzelt im Leben. So beschrieb sie auch selbst dieses Bild. "Es ist nichts mehr wie es war, aber ich bin noch da!"
Die junge Frau malte noch mehrere sehr farbintensive Bilder, mit der Zeit verschwand das "Schwarze" und machte wieder kräftigen Farben Platz.

Der verlassene Schutzengel-Praxisbeispiel

Posted on July 11, 2012 at 5:22 PM Comments comments (0)
Der verlassene Schutzengel- Trauerwandlung in der KunsttherapieKlientin, Mitte 40'ig, nach Suizid des "Besten Freundes."
Dieses Bild stammt aus einem Trauerzyklus, in dem sich die Klientin mit dem Suizid des Freundes auseinandersetzt.
Das Bild trägt den Namen "Der verlassene Schutzengel" und zeigt die Ohnmacht und tiefe Traurigkeit, die auch die Klientin erlebt. Der Schutzengel ist fassungslos, verzweifelt und seiner Schutzfunktion durch den Freitod beraubt. Er blickt in tiefe Dunkelheit, mutlos,hinter ihm zeigt sich jedoch ein heller werdender Tunnel. Der Engel verharrt in seiner Selbstschutzfunktion. Er kann noch nicht aufstehen, aber seine Flügel sind bereits dabei sich zu öffnen. Dieses Bild ist zutiefst traurig, zeigt aber, dass die Hoffnung langsam aufsteigt.  

Farbe und Dynamik - Praxisbeispiel

Posted on July 11, 2012 at 4:31 PM Comments comments (0)
Farbe und Dynamik in der Kunsttherapie- PraxisbeispielKlientin Mitte 20, nach Trennung vom Partner.
Dieses Bild wurde mit großer Dynamik und sehr kraftvoll gemalt. Wir haben das Gefühl, das Papier reicht nicht aus, ein weiteres Blatt sollte an die geöffnete Seite angelegt werden...wer weiß...
Die Klientin malt in Rot/Orangetönen kräftig auf und ab und in Kreisen hin zur geöffneten Seite des Blattes, feurig und wütend.
Rot:wird hier sehr leidenschaftlich, wütend und voller Energie verwendet, vermischt und übermalt
Orange: das weniger zwingend als Rot erscheint, allerdings voller Dynamik, kraftvoll, feurig.
Bei genauem Betrachten erkennen wir im unteren linken Bildbereich zwei Personen, die bei der Klientin beim Betrachten des fertigen Bildes zur Beschreibung der "Trennungssituation" führten. Entstanden sind sie nicht absichtlich, vielleicht war es ja nur ein Zufall...aber es heißt ja, es gibt keine Zufälle...
Die Klientin hat das Bild in Violett eingerahmt, wobei hier Violett als beruhigend und besänftigend empfunden wird.Violett ist die Farbe der Inspiration, Intuition und der Spiritualität. Viele religiöse Erfahrungen werden mit der Farbe Violett verbunden. Violett steht in der Farblehre auch für Wandlung, Veränderung. Der offene Rahmen auf der rechten Seite verspricht einen Blick auf die gegenwärtige Situation der Klientin, ein Angebot an die Gegenwart.
Sie hatte nach dem Betrachten des Bildes ein gutes Gefühl: Ihre Energie und die Verärgerung über die Trennung wurden gerahmt von Ihrer eigenen Wandlung und Inspiration, machten Lust auf dass, was da kommt. Sie fühlte in all der Wandlung durch den Rahmen für sich Sicherheit.
...übrigens, das Bild wurde teilweise mit Fingern gemalt (sehr emotional), teilweise mit dem Pinsel gewischt (eher rational). Die Sitzung beschlossen wir mit dem Satz: "ALLES IST MÖGLICH!" ...und eine energiegeladene, nicht mehr ganz sooo wütende Klientin marschierte in ihre farbenfrohe Zukunft. 2 Sitzungen zu Gegenwart und Zukunft folgten.