Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart



Kunst-Kreativtherapie.de

Neue bunte Wege aus der Lebenskrise

Mein Blog

Blog

view:  full / summary

Felix der Glückliche

Posted on January 9, 2017 at 2:53 PM Comments comments (0)
Felix der Glückliche-Müllmännchen mit Herz! Basteln preiswert, aber unbezahlbar... mit Regina Landsiedel-GerlachFelix der Glückliche!
Felix entstand an einem Nachmittag aus sogenanntem Wohlstandsmüll. Diese kleine Figur hat einem meiner Therapie-Kids mächtig geholfen, sein Selbstwertgefühl zu entwickeln. Er hat den 11 Jährigen motorisch voll gefordert, mit Begeisterung erfüllt und lange auf seinem Weg in neue unbekannte Situationen begleitet.
Felix ist lustig, pfiffig und lebendig...sein Körper ist einmalig und seine Ausstrahlung ...genau wie sein großer Freund!
Was brauchen wir:
Dosen, Becher, Schachteln mit Klebeband zusammensetzen und fixieren. Mit Zeitungsschnipseln und Leim umkleiden, trockenen lassen und bemalen. 


Die schwierige Normalität-festgefahrene Wege

Posted on July 20, 2015 at 12:03 PM Comments comments (0)
Die schwierige Normalität-festgefahrene Wege - Begleitendes Malen mit Regina Landsiedel-Gerlach Er möchte ganz von vorne beginnen. Wo ist vorn? Elias Canetti

Fest ausgebaute Straßen lassen sich nur schlecht verlegen, neue Wege gehen ist schwer. Wohin? Absicherung, Stolpergefahr, Alleinsein...

Glitzer gegen Depri-Stimmung

Posted on July 20, 2015 at 11:51 AM Comments comments (0)
Glitzer gegen Depri-Stimmung  Kurs:Ausdrucksmalen für Frauen mit Regina Landsiedel-GerlachSo zerflattern uns die besten Tage, in dem wir zwischen Hoffnung und Furcht, Argwohn und Ärger, Begeisterung und Enttäuschung hin-und herpendeln.
Robert Burton 
Die junge Kursteilnehmerin kam zu spät, hatte Hals, Wut, schlechte Laune...auf alles! "Egal was, nix klappt!" 
...und sie war traurig, sehr traurig...aber noch wütender, als traurig! Kurz vor Ende des Malabends dann plötzlich ein Grinsen, die Frage nach Glitzer und "Alle" atmeten erleichtert auf. Immer noch wütend grinsend packte sie ihr Bild und verschwand nicht mehr ganz so traurig in der Nacht. So kam es uns jedenfalls vor. 


Der hässliche und arrogante Pfau- Eine kleine Geschichte zur Eigen-und Fremdwahrnehmung

Posted on July 20, 2015 at 11:00 AM Comments comments (0)

Im Park eines Palastes ließ sich ein Rabe auf den Ästen eines Orangenbaumes nieder. Im satten Grün des Rasens stolzierte ein Pfau daher. "Wie kann man nur so einem merkwürdigen Vogel Einlass in diesen herrlichen Park gewähren", krächzte der Rabe. "Er schreitet ja so stolz, als wäre er der Sultan persönlich. Hat er nicht ausgesprochen hässliche Füße...und von welch dreister Farbe sein Gefieder ist...wie er seinen Schweif hinter sich her zieht, sieht er aus wie ein Fuchs...ein hässlicher Vogel. Damit hielt der Rabe inne. Die Antwort des Pfaus blieb lange aus. Endlich begann er wehmütig lächelnd: " Ich glaube, Deine Worte entsprechen nicht der Wirklichkeit. Du hast Dich von Missverständnissen leiten lassen. Ich will es Dir erklären. Du hälst mich für arrogant, weil ich meinen Kopf hoch trage. Du siehst, wie meine Schulterfedern sich sträuben und ein Doppelkinn meinen Hals verunziert. In Wirklichkeit bin ich alles andere, als arrogant." Er blickte hinauf zu dem Raben und fuhr fort: "Ich kenne meine Fehler, und sie bereiten mir großen Kummer. Nur um meine ledernen, faltigen Füße nicht immer sehen zu müssen, trage ich den Kopf so hoch, dass Du mich für stolzer als den Sultan halten konntest. Du siehst nur meine Hässlichkeiten." Er schlug ein Rad, in dessen prachtvollem Farbenspiel sich die Sonnenstrahlen badeten. "Vor meinen Vorzügen und meiner Schönheit verschließt Du die Augen. Was Du hässlich nennst, bewundern die Menschen an mir!"  Persien, P. Etessami - Dichterin 
Der hässliche Pfau- Eine kleine Geschichte zur Eigen-und Fremdwahrnehmung

Meditatives Malen-Ausstellung in der VHS März-April 2015

Posted on April 27, 2015 at 7:18 AM Comments comments (0)
Ausstellung: Meditatives MalenIm März-April 2015 ist die Ausstellung "Meditative Bilder" in den Räumen der VHS-Hersfeld-Rotenburg zu sehen.
Es sind über 30 Bilder meiner Kursteilnehmer/innen ausgestellt.
Alle Bilder sind von den Motiven her sehr unterschiedlich, also keineswegs nur Mandala, oder Bilder im derzeit so beliebten Tangle Design. Wir haben geschaut, welche Farben der Seele gut tun, ob Acryl, Tusche, Pastellkreiden, Kohle, Wasserfarben, es konnte alles ausprobiert und erlebt werden. Nicht das Motiv war in diesem Malkurs wichtig, sondern das Entstehen lassen, in Ruhe mit passenden Klängen und verbunden mit inspirierender Lyrik. Ich freue mich sehr, dass die VHS-Hersfeld uns die Möglichkeit bietet, auch anderen mal-unerfahrenen Menschen die Möglichkeit zu bieten, sich die Bilder anzusehen und Mut zu fassen, diese herrliche Entspannungsmöglichkeit auch einmal selbst zu nutzen. Neue Kurse laufen ab September in der VHS unter: www.vhs-hersfeld.de 

Malen im Garten-Selbsthilfe nach Krebs

Posted on July 14, 2014 at 5:06 AM Comments comments (0)
Selbsthilfe nach Krebs-Therapeutisches Malen mit Regina Landsiedel-Gerlach

Kreativ-Erlebnisreise in Marokko-bunt und voller Lebensfreude!

Posted on June 25, 2014 at 6:30 AM Comments comments (0)
Kreativ-Erlebnisreise in Marokko-bunt und voller Lebensfreude! Zurück in die eigene Kraft!Die Kreativ-Erlebnisreise in Marokko war sehr inspirierend! Bunte Farben spiegeln die Lebensfreude und Wärme dieses Landes!
Im Mai waren wir diesmal mit einer Kleingruppe in Marokko und haben das persönliche Ambiente und die gute Organisation in vollen Zügen genießen können. Gemalt wurde diesmal ganz wenig,dafür Ideen gesammelt in tollen Galerien und unsere Ausflüge in den Hohen Atlas, nach Marrakesch und ans Meer waren super beeindruckend. Besonders kraftvoll sind mir die vielen bunten Bilder in Erinnerung geblieben. Farbe führt wieder in die Lebensfreude zurück, bzw. vermittelt sie. Die meisten Bilder waren einfach nur herrlich bunt, Motive war eher zweitrangig. Da haben wir in unserer Gruppe die Erfahrung gemacht, es ist wichtig, seine Gefühle auszudrücken, mit Farbe auch positiv zu lenken, nicht so sehr den Verstand auf ein Motiv zu richten, denn dann wird es wieder zu gewollt, wie es einigen "schön gemalten Bildern" auch anzusehen war. Also traut Euch, gerade an einem grauen Tag wie heute und schnappt Euch Farben, bringt sie auf Papier und sofort spürt ihr den warmen Wind der Entspannung und des Wohlbefindens...Viel Spaß wünscht euch regina

Waldmandala-Kreis des Lebens in der Natur

Posted on April 29, 2014 at 12:50 PM Comments comments (0)
Waldmandala-Kreis des Lebens in der Natur-mit Regina Landsiedel-GerlachWaldmandala-Kreis des Lebens in der Natur
In der Mitte das Zentrum, von innen nach außen wachsen, von außen nach innen füllen. Der Kreis erweitert sich und schließt sich irgendwann. Ein wunderschönes Erlebnis! Jetzt zur Frühlingszeit besonders beeindruckend. Bei einem Spaziergang durch unsere herrliche Natur eine schöne Tätigkeit. Sammeln, probieren, gestalten, verändern... auch in mir das Wachsen spüren....

Mut zum Neuanfang-Malkurs für Frauen

Posted on April 21, 2014 at 2:48 PM Comments comments (0)
Intensiv-Malkurs für Frauen mit Regina Landsiedel-GerlachMut zum Neuanfang! Neue Wege für Frauen!
Herbst-Kurs in Zusammenarbeit mit dem Frauenbüro Hersfeld-Rotenburg. Jetzt buchen, Plätze sind schnell weg!
Intensive Kleingruppe! 
www.hef.rof.de/frauenbuero 



Waldmandala-Überall ist Leben

Posted on April 1, 2014 at 5:34 AM Comments comments (0)
Waldmandala-Überall ist Leben-mit Regina Landsiedel-GerlachWaldmandala - Überall ist Leben!
Schon sehr früh begann ein Kind zu begreifen, dass es ringsum viel zu beobachten und viel zu erfahren gab. Den Begriff "Leere" kannten wir nicht. In der Welt um uns war nichts bedeutungslos, nicht einmal der Himmel war leer oder stumm.Überall war Leben, sichtbar und unsichtbar, und jedes Ding, jedes Wesen besaß etwas, von dem wir lernen konnten, selbst ein Stein. Das weckte eine große Anteilnahme am Leben. Keiner war je allein, auch wenn er nicht in Gesellschaft anderer war. Die Welt war erfüllt von Leben und Weisheit; völlige Einsamkeit gab es für einen Lakota nicht. 
Luther Standing Bear, Sioux

Rss_feed

0